ANSTEHENDE EVENTS
  •   27.01.2020 - JHV Judoabteilung
  •   02.02.2020 - BEM U15/U18 w. + m. PSV Herford
  •   07.02.2020 - 08.02.2020 - Crocodiles Cup 2020, Internationales Turnier U12, U15, Osnabrück
  •   08.02.2020 - WDEM U18, Herne
  •   08.02.2020 - Wettkampf LG und Sichtungs LG U13/U15
alle anzeigen

Veranstalltung bis Bezirksebene
Veranstalltung bis Landesebene
Veranstalltung bis internationale Ebene
SVM Männer Mannschaft
Lehrgänge/sonstiges

Große Ausbeute für die Kinder vom SV 1860 Minden bei der ersten Kreisliga 2020
no Picture

Am Samstag dem 18.01.2020 kamen in der Kreissporthalle 2 in Minden die Judoka des Kreises Herford zusammen um mit der ersten Kreisliga in ein neues Wettkampfjahr zu starten und sich die Pokale und Medaillen für das letzte Jahr abzuholen. Der SV 1860 Minden richtete die erste Kreisliga 2020 aus, bei der gleichzeitig die Kreiseinzelmeisterschaft der U15 und U18 ausgetragen wurde. Vorweg hat Wolfgang Thieß, Vizepräsident des Nordrheinwestfälischen Dan-Kollegiums (NWDK), mit Freunde den 4. Dan an Michael Möller und den 5. Dan an Reinhard Schlotzhauer verliehen. In der Vereinswertung 2019 konnte sich der SV 1860 Minden zum letzten Jahr steigern. In der U10 und der U18 gab es Pokale für den dritten Platz und in der U13 und U15 sogar welche für den zweiten. In der Kategorie "Beste Kämpfer" mussten sich die Mindener mehrfach geschlagen geben und erreichten leider keine Medaillen.
Vom SV 1860 Minden gingen in der ersten Kreisliga des Jahres 28 Kinder an den Start, eine starke Gruppe. Zusätzlich zur Kreisliga wurde ein Anfänger-Turnier ausgerichtet, bei dem drei von den jüngsten des SVM starteten um erste Erfahrung zu sammeln. Insgesamt wurden in der Kreisliga acht erste, zehn zweite und zehn dritte Plätze erkämpft. Für die Kämpfer, die dieses Jahr in eine höhere Altersklasse gerutscht sind, waren es die ersten Kämpfe mit neuen Regeln und älteren Gegnern. Fünf Kämpfer der U15 und U18 haben sich für die Bezirkseinzelmeisterschaft am 02.02.2020 in Herford weitergemeldet.


Bildergalerie anzeigen
Nachwuchsförderung bei der Talentsichtung in Herford
no Picture

Freitag begann der Übernachtungs- und Talentsichtungslehrgang der U13-U16 des Bezirks Detmolds am Landesleistungsstützpunkt Herford. Mit dabei vom SV 1860 Minden waren Heather Brown, Nikita Abermet, Malte Bierhaus, Nikolaj Dieser, Cornelius Kampshoff, Finn Holtmann und die Trainer Martin Dodd und Maria Schröder. Geprüft wurden die Athleten in den Bereichen Koordination, Kraft, Beweglichkeit, Ausdauer und Judotechnik. Nachdem der erste Teil des Vielseitigkeitstests am Freitag geschafft wurde, gab es für die rund 40 Teilnehmer noch Randori. Anschließend gabs dann die wohlverdiente Pizza. Nach einer ruhigen Nacht in der Halle und einem guten Frühstück legten die Kinder den zweiten Teil der Sichtungsprüfung ab. Zum Abschluss wurden den Sportlern die erreichten Punkte in Form von Urkunden mitgeteilt und alle traten erschöpft, aber glücklich den Heimweg an.


Bildergalerie anzeigen
Judoka vom SV1860 Minden beim Internationalen Turnier in Belgien
no Picture

Je einmal Silber und Bronze für Judoka vom SV1860 Minden

Der Judoclub Meeuwen-Gruitrode richtete am Wochenende zum 17ten mal das Internationale Turnier “Trofee van de Donderslag” aus. Mehr als 1200 Judoka aus ganz Europa gingen an den Start. Antreten durften nur Kämpfer die mindestens den 3. Kyu-Grad (grüner Gürtel) hatten. Entsprechend hoch war das Niveau des Turniers. Vier Judoka vom SV1860 Minden waren mit dabei. Leider konnte Jean-Pierre Löwe, der im vergangenen Jahr die Silber-Medaille gewonnen hatte, wegen einer Verletzung, die er sich am Vortag beim Landeskadertraining in Köln zugezogen hat, nicht starten. Der Nachwuchskämpfer Nikita Abermet war in der Altersklasse U15 das erste Mal am Start. In der Gewichtsklasse bis 42 kg war er der jüngste von 28 Teilnehmern in diesem sehr starken Feld und musste sich der starken ausländischen Konkurrenz geschlagen geben. Erschwerend hinzu kamen noch die unbekannten belgischen Wettkampfregeln. Auch für Maria Schröder, -78kg, und Martin Dodd, -100kg, lief es nach der Winterpause im Standwettkampf noch nicht rund. Beide hatten kein Glück und konnten sich in ihren Vorrunden mit mehr als 12 Kämpfern in beiden Gewichtsklassen nicht durchsetzen.Am Abend fand anschließend das Ne-Waza (Boden) Turnier statt. Hier konnten Martin und Maria ihr ganzes Können demonstrieren und belohnten sich mit Silber für Martin und Bronze für Maria. So endete der Saisonstart nach 13 Stunden in der Wettkampfhalle für den SV1860 Minden erfreulich. Zusätzlich konnten die Mindener auf Einladung des PSV Herford als Teil der Herforder Mannschaft den ersten Platz der Mannschaftswertung im Ne-Waza Turnier erreichten.


Bildergalerie anzeigen
Unser Nikolausturnier 2019
no Picture

Wie schon viele Jahre zuvor richtete die Judo-Abteilung des SV1860 Minden das inzwischen schon traditionelle Nikolausturnier aus. Austragungsort war die Sporthalle an der Domschule. Bei diesem Turnier geht es darum, die jüngsten Judoka an den Wettkampf heranzuführen. Kämpfen durften ausschließlich Kinder die keine oder nur sehr wenig Wettkampferfahrung hatten. Dabei war es auch nicht wichtig, ob diese „Nichtkämpfer“ bereits eine Gürtelprüfung absolviert hatten. Im Vordergrund stand ausschließlich der Spaß am Ringen und Raufen. Gegen 16:00 Uhr waren leider nur 11 Kinder auf der Matte und freuten sich auf ihren ersten Einsatz. Zum Einsatz als Kampfrichter sowie Zeitnehmer und Listenführer kamen die schon etwas erfahrenen Nachwuchskämpfer, die auf Grund Ihres Alters, der Wettkampferfahrung oder ihrer Gürtelfarbe nicht mitkämpfen durften. Trotz der geringen Teilnehmerzahl, hatten alle, einschließlich Eltern, Großeltern und Geschwister viel Spaß. Nach ca. 2,0 Stunden war der letzte Kampf absolviert und alle Teilnehmer erhielten eine Urkunde und einen Stutenkerl als Belohnung.


Bildergalerie anzeigen
Licht und Schatten beim internationalen Judo-Turnier in Bremen
no Picture

Je einmal Silber und Bronze für Judoka vom SV1860 Minden

Am vergangenen Wochenende richtete der TV-Eiche Horn Bremen ein internationales Judoturnier aus. Etwa eintausend Kämpfer aus Belgien, Niederlande, Dänemark, Färöer, Schweden, Norwegen, Russland, Georgien, Neuseeland, Rumänien und aus allen Bundesländern waren angereist um Medaillen bei diesem hochrangigen Turnier zu gewinnen. Startberechtigt waren die weiblichen und männlichen U12 (Jahrgänge 2008 – 2012), U15 (Jg. 2005 – 2007), U18 (J. 2002 – 2005) sowie Männer und Frauen. Mit einer bunten Mischung aller Altersklassen waren 13 Teilnehmer vom SV1860 Minden mit dabei. Ebenfalls mit dabei waren auch drei Männer und Frauen. Es sollte der Abschluss einer erfolgreichen Wettkampfsaison sein. Die Delegation startete bereits am Freitagnachmittag um am offiziellen Wiegen, welches am frühen Abend stattfand, teilzunehmen. Das Turnier wurde am folgenden Tag durch die männliche U12 eröffnet, gefolgt von den Altersklassen U15 und U18. Die Nachwuchskämpfer konnten durch die Vielseitigkeit des Turniers und ihrer Teilnehmer viele Erfahrungen sammeln. Für einige von ihnen war es der erste Auftritt bei solch einem hochrangigem Turnier. Unter dem Strich lag keine Medaille, trotz einiger siegreicher Kämpfe, in greifbarer Nähe. Besser machten es die Erwachsenen. Zum Abschluss am zweiten Wettkampftag mussten die männlichen und weiblichen Kämpfer auf die Matte. Florian Beitans (-73 kg) schied vorzeitig aus. Trainer Martin Dodd startete in der Klasse -100 kg. Hier hatte er es mit sechs teilweise internationalen Gegnern zu tun. Den entscheidenden Kampf um den Einzug in das Finale verlor er jedoch, sodass er den Platz 3 belegte. Maria Schröder, ebenfalls Trainerin beim SV1860 Minden, hatte es mit drei Gegnerinnen in der Klasse bis 78 kg zu tun. Mit zwei Siegen und einer Niederlage erreichte sie verdient den zweiten Platz. Das Turnier war eine gute Chance für die Kinder ihre Trainer auch Mal in Aktion beim Kämpfen zu sehen. Ein tolles Erlebnis für alle Teilnehmer.


Bildergalerie anzeigen
ältere anzeigen