Erste Plätze und Technikerpreis beim Einbecker Eulenturnier

Judokas vom SV1860 erfolgreich beim Jubiläumsturnier    

Bereits zum 40. Mal richtete der Einbecker Judo-Club das schon traditionelle Eulenturnier aus. Startberechtigt waren die Altersklassen U10, U12 und U15. Auf Einladung des Ausrichters nahmen auch einige Nachwuchskämpfer vom SV1860 zum wiederholten Mal teil. Für die Mindener war das eine Gelegenheit, ihre sportlichen Fähigkeiten mit Kämpfern aus einem anderen Bundesland zu testen. Bei insgesamt 155 Teilnehmern war das keine leichte Aufgabe. Gekämpft wurde im Poolsystem, das heißt, Jeder gegen Jeden. Neben den üblichen Urkunden und Medaillen wurde auch ein Preis für die am besten und am schnellsten ausgeführten Techniken ausgelobt.
Bei der männlichen Jugend U10 gewann in der Gewichtsklasse bis 30 kg Daniel Zimbelmann alles Kämpfe und konnte neben dem ersten Platz auch den Technikerpreis einstreichen. Damit konnte er bereits zum zweiten Mal, nach 2017, Platz eins belegen.  Cosmo Meihaus, bis 25 kg, verlor erst im Finalkampf und erhielt die Silbermedaille.
Ebenso erfolgreich waren die weiblichen Nachwuchskämpfer. Von den drei teilnehmenden Mädchen in der Altersklasse U10 standen zwei auf dem Siegertreppchen ganz oben. Kira Holtmann bis 30 kg war ebenso erfolgreich wie Heather Brown bis 33 kg. Für Heather Brown war das nach Platz zwei im vergangenen Jahr eine weitere Steigerung. Beide konnte ohne verlorenen Kampf ihre Platzierung bestätigen. Neben der Goldmedaille erhielt Heather Brown auch den Technikerpreis. Alexandra Zimbelmann in der Gewichtsklasse bis 58 kg verlor erst den Endkampf und erhielt, wie auch schon im Vorjahr, die Silbermedaille.
Mit drei ersten und zwei zweiten Plätzen von fünf teilnehmenden Judokas sowie den Technikerpreis bei den weiblichen und männlichen U10 Kämpfern konnten Trainer und Kämpfer vom SV1860 Minden mehr als nur zufrieden sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.