Judoka bestehen Kyu-Prüfung

Gürtel-Prüfung im Judo
Pünktlich zu den Sommerferien wurde noch eine Kyu-Prüfung (Gürtelfarben) beim SV1860 Minden durchgeführt. Kyu-Grade sind Schüler-Grade und zeigen anhand der Farben den Ausbildungs- und Kenntnisstand des Judoka an. Dabei ist der 1. Kyu die höchste und der 8. Kyu die niedrigste Stufe.
Aufgrund der hohen Teilnehmerzahl wurden zwei Prüfungskommissionen gebildet. 30 Schüler stellten sich den kritischen Augen der Prüfer. Prüfungsort war die Sporthalle an der Bierpohlschule, die auch gleichzeitig einer der Trainingsorte vom SV1860 ist. Geprüft wurden Anfänger zum weiß-gelben Gürtel bis hin zum grün-orangenen Gürtel. Gleich neun Weiß-Gurte, davon war der jüngste Teilnehmer 6 Jahre alt, absolvierten ihr Programm, wie in vielen Trainingseinheiten zuvor erlernt.
Nach fast drei Stunden kam die erlösende Mitteilung, dass alle Prüflinge die Prüfung zum nächsthöheren Kyu-Grad bestanden haben. Die sind jetzt verpflichtet und berechtigt diesen zu ihrem Judogi (Judoanzug) zu tragen. Die Prüfer zeigten sich mit den gezeigten Leistungen sehr zufrieden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.